ACP-Therapie - Praxis Diethard Kleinert, Allgemein-, Sport und Palliativmediziner

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

ACP-Therapie

Zusatzleistungen

ACP-Eigenblut Therapie
Schnellere Heilung bei Sportverletzungen


Der Heilungsprozess eines verletzten Gewebes durchläuft eine komplexe und präzise geregelte Serie von körpereigenen Vorgängen. Eiweiße im Blut sind für diese Regulation zuständig, viele davon werden aus den Blutplättchen, den sogenannten Thrombozyten, freigesetzt. Diese befinden sich ständig im Blut und werden durch eine Verletzung aktiviert. Sie sind dann in der Lage am Ort der Verletzung Wachstumsfaktoren auszuschütten um so den Heilungsprozesses einzuleiten.

50% schnelleren Heilungsverlauf bei Sportverletzungen bei der ACP-Eigenblut Therapie,  dabei entnimmt man bei der ACP-Therapie aus der Armvene 10-15 ml Vollblut. Danach wird das Blut  bei 1500U/min über 5 Minuten zentrifugiert. Durch diesen Vorgang werden genau die Blutplättchen in sehr konzentrierter Form gewonnen, welche bioaktive Wachstumsfaktoren enthalten, diese werden den Körper an der verletzten/schmerzhaften Stelle eingespritzt. Im Blut sind relevante Wachstumsfaktoren wie IGF-1, EGF oder VEGF enthalten die den Heilungsverlauf um einiges beschleunigen, somit ist mit einer kürzeren Heilungszeit zu rechnen.

Falls Sie mehr über die ACP-Eigenblut Therapie wissen möchten, welche Einsatzmöglichkeiten es noch gibt, sprechen Sie uns an.

HINWEIS für Sportler:
Die ACP-Eigenblut Therapie ist kein Doping, die Therapie dient der Heilung!

Preise

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü